Flifis: Insektenhotel

19.08.09flifislogo
VON: QUELLE RHEINISCHE POST – Katharine Peetz

Die Initiative „Fliegende Fische“ vom Angelsportverein Petri Heil 04 hat gemeinsam mit Kindern aus der Werstener Nachbarschaft ein Insektenhotel gebaut. Dort sollen Hummeln, Bienen und Wespen ihre Eier ablegen.

WERSTEN: Ein „Insektenhotel“ hat die Initiative „Fliegende Fische“ des Angelsportverein Petri Heil 04 jetzt in Wersten gebaut. Was sich zunächst skurril anhört, ist in Naturschützerkreisen ein geläufiger Begriff: Insektenhotels sind künstlich geschaffene Nist- und Überwinterungshilfen. Verschiedene natürliche Materialien wie Baumscheiben, Heu und Bambusstämme sollen es einzeln legenden Bienen, Hummeln, Wespen oder anderen Insekten erleichtern, ihre Eier sicher abzulegen.

Am Projekttag der „Fliegenden Fische“ fanden sich rund 15 Kinder aus der Nachbarschaft in Begleitung ihrer Eltern zum Bau eines solchen Insektenhotels auf dem Geländer des Angelvereins zusammen. Während einiger große Helfer den Hotelrahmen zusammenschraubten, füllten die Kinder fleißig Backsteine mit Bambus. Später durften sie selbst mit der Bohrmaschine Nistlöcher in die Betonklötze bohren – natürlich unter der Aufsicht von Projektleiter Dirk Schaufler. Dieser überprüfte zum Schluss die jeweilige Arbeit der Kinder, damit beim Zusammenbau auch alles gut funktionierte und seinen Zweck erfüllen konnte.Unser Insektenhotel1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.